Aufgrund der Sofortmaßnahmen für die Berliner Wissenschaft gegen die Verbreitung des Coronavirus muss die Semesterstartakademie leider abgesagt werden.

Weitere Informationen zu den Sofortmaßnahmen findest du unter: Pressestelle TU Berlin

 

Du kannst dich trotzdem für die Workshops weiterhin anmelden. Wir werden dann entsprechend versuchen andere Workshopformate oder Alternativtermine anzubieten.

 

Die Anmeldung zu den einzelnen Kursen erfolgt über unseren ISIS-Kurs

Der Einschreibeschlüssel ist: start

Übersicht der Kurse mit Zeiten und Inhaltsbeschreibung

 

Einführung „Business Modelling“ – Geschäftsmodelle entwickeln und visualisieren mit dem Business Model Canvas
In diesem Workshop lernen die Teilnehmenden in einem dynamischen und kreativen Prozess den Einsatz der Innovationsmethode „Business Model Canvas“ kennen und entwickeln in Gruppen Geschäftsmodelle anhand eigener Ideen. Die Veranstaltung kann von Einzelpersonen oder Gruppen ohne betriebswirtschaftliche Vorkenntnisse belegt werden. Die Methode ist angelehnt an den Prozess des „Design Thinking“ und sensibilisiert für das damit verbundene Gründer*innen-Mindset. Eigene innovative Produkt- oder Dienstleistungsideen dürfen gern mitgebracht werden.

Datum: 01.04.2020, 10:00 –17:00

Zeit: 6 Stunden (inklusive Pausen)

Empfohlen für: Alle Studierende die sich für die Gründung eines Start-Ups interessieren

Von A wie Anmeldung bis Z wie Zitation. Ein Crash Course zur Vorbereitung auf die Wissenschaftliche Abschlussarbeit.
In diesem Workshop lernst du die einzelnen Schritte im Ablauf einer typischen Abschlussarbeit kennen. Wir besprechen anhand von Beispielen häufige Fehler und erarbeiten Lösungsvorschläge. Gemeinsam probieren wir Methoden aus die dich bei der Bearbeitung der einzelnen Schritte voranbringen und gerne an eigenen Arbeitsproben ausprobiert werden können. Der Workshop soll Klarheit darüber schaffen, was von Studierenden in einer wissenschaftlichen Arbeit verlangt wird und somit die Angst vor dieser oft überwältigenden Aufgabe nehmen.

Datum: 30.03.2020, 10:00 –17:00 Uhr

Zeit: 6 Stunden (inklusive Pausen)

Empfohlen für: Bachelorarbeit, Masterarbeit, wissenschaftliche Arbeiten

Zeitmanagement

In diesem Workshop lernst du Methoden kennen die dir dabei helfen vom Aufschieben ins Tun zu kommen. (Den Teufelskreis aus Aufschieben – Stress – Vermeidung zu durchbrechen) Der Workshop zeigt, wie du realistisch an deine Vorhaben herangehen und Verhaltensweisen etablieren kannst, die dir bei der Erfüllung deiner Aufgaben helfen.

Datum: 02.04.2020, 15:00 – 17:00

Zeit: 2 Stunden 

Empfohlen für: Notorische Aufschieber*innen

Deutsch als Fremdsprache im Studium

Du kommst aus dem Ausland und fühlst dich unsicher bei der Kommunikation mit Professor*innen und Dozent*innen? Egal ob E-Mail-Kommunikation oder Sprechstunde mit den Professoren, in diesem Workshop zeigen wir dir wie du die Kommunikation im Uni-Alltag meistern kannst. Das internationale Dozentenduo bietet in diesem Rahmen eine kulturell vielfältige und thematisch anschauliche Sprachunterstützung, wo vor allem die Teilnehmenden selbst zu Wort kommen sollen. Kursteilnehmer*innen sollten zumindest Grundkenntnisse der deutschen Sprache beherrschen (A2).

Datum: 02.04.2020, 13:00 – 15:00

Zeit: 2 Stunden 

Empfohlen für: Ausländische Studierende die ihre Kommunikationsfähigkeit stärken möchten

Crash Course Academic Writing –  A step for step introduction to scientific and academic writing

The workshop covers basics of term paper writing and possible pitfalls. You will learn about important aspects (e. g. research question, structure, quotation) and try out methods that help you improve your academic writing. This workshop will be held in English.

Datum: 31.03.2020, 10:00-15:00

Zeit: 5 hours (including breaks)

Empfohlen für: Bachelorthesis, Masterthesis, term paper

Datenvisualisierung – Messwerte plotten mit pyplot 

Der Workshop gibt eine Einführung in das Darstellen von Messwerten, wie sie zum Beispiel für die Protokolle in „Elektrische Netzwerke“ benötigt werden. Es werden grundlegende Plottypen und Anpassungsmöglichkeiten zum Mitmachen vorgestellt und  ein kurzer Ausblick auf fortgeschrittene Darstellungsmöglichkeiten gegeben.

Bitte wenn möglich einen Laptop mit Jupyter Notebook oder einer anderen Python 3 Umgebung und den installierten Packages numpy in v1.16 und matplotlib in v3.1 ,wie sie z.B. in der Standard Anacondainstallation für Python 3.7 enthalten sind https://www.anaconda.com/distribution/, mitbringen.

Datum: 31.03.2020, 15:00 – 17:00

Zeit: 2 Stunden

LaTeX – Grundlagen und Erstellung eines Templates für wissenschaftliche Arbeiten

Dieser Kurs vermittelt eine erste Einführung in die Arbeit mit LaTeX. Hierbei lernst du in einem praxisnahen Arbeitsstil die Grundlagen und Vorteile von LaTeX kennen. Als Lehrbeispiel erstellst du direkt selbst ein Template für wissenschaftliche Arbeiten, wie z.B. die Bachelorarbeit.

Datum: 30.03.2020, 10:00 – 12:00 + 31.03.2020 10:00 – 12:00

Zeit: 4 Stunden (über 2 Tage)

Empfohlen für: Wertvoll für jedes Modul, indem textbasierte Abgaben vorhanden sind. Zum Beispiel: Elektrotechnik-Labore und theoretische Informatik

Diskriminierung im Studium

„Ich habe das Gefühl, ich darf nichts mehr sagen.“ – Ist das so? Im Rahmen dieses Workshops diskutieren wir über (un)gewollte Diskriminierung im Studium.

Anhand von Beispielen aus dem Unialltag lernen die Teilnehmer*innen, (eigene) Diskriminierung zu erkennen und Maßnahmen für diskriminierungsfreie Kommunikation im Studium zu ergreifen. Außerdem sprechen wir darüber, welche Rechte und Pflichten sowie mögliche Ansprechpartner*innen es gibt und was jede*r Einzelne im Falle von Diskriminierung tun kann.

Datum: 03.04.2020, 10:00 – 12:00

Zeit: 90 min

Ethik und Informatik

Die fortschreitende Digitalisierung stellt die Informatik vor neue Herausforderungen, denn die Entwicklung digitaler Produkte steht immer in einem Zusammenhang mit Gesellschaftsverhältnissen. Daher braucht es eine reflexive Kernkompetenz für Informatiker*innen und Techniker*innen, um ethische Fragen in die Informatik zu integrieren. Im Workshop können die Studierenden an ihrer individuellen Reflexionskompetenz arbeiten, um „Digitalisierung für alle“ gestalten zu können.

Datum: 01.04.2020, 13:00 – 14:30

Zeit: 90 min

Einführung in Linux und andere unixoide Systeme

Im Rahmen des Studiums im Bereich Informatik ist man immer wieder gezwungen Programme zu kompilieren und sich mit seinem Linux-System auseinanderzusetzen. Der Workshop hilft das System besser zu verstehen, die verschiedenen Möglichkeiten kennen zu lernen, das System an die eigenen Bedürfnisse anzupassen und Probleme zu beheben.

Datum: 01.04.2020, 13:00 – 14:30

Zeit: 90 min

Sprechen und  Präsentieren vor Gruppen

Studium und Präsentieren sind eng miteinander verbunden. Aber Präsentieren und Sprechen vor Gruppen will gelernt sein. Häufig wird sich bei Projektpräsentationen auf eine gute digitale Präsentation verlassen. Das Sprechen und mögliche Aufregungen etc. werden schon in der Vorbereitung wenig berücksichtigt. Eine mögliche Folge: Lampenfieber, Angst vor Präsentationen und Sorge sich zu blamieren.

Kennst du das? Und willst du das ändern? Dann bist du in dem Workshop genau richtig. In einer kleinen Gruppe erarbeitest du deinen individuellen Präsentationsstil. Du lernst Techniken kennen mit Lampenfieber umzugehen und übst dich in einer gezielten Vorbereitung.

Datum: 30.03.2020, 13:00 – 17:00

Zeit: 4 Stunden

Empfohlen für: Studierende, die ungerne im Mittelpunkt von Präsentationen stehen

Zitieren und studieren mit Citavi

In diesem Kurzworkshop lernst du das Literaturverzeichnisprogramm Citavi kennen. Die TU stellt dieses Programm kostenfrei zur Verfügung. Anhand des Programms ist die Einhaltung von Zitationsregeln sehr einfach. Gleichzeitig kannst du das Programm auch als Informationsspeicher deiner Quellen nutzen. Wie das geht, lernst du im Workshop.

Datum: 31.03.2020, 15:00 – 17:00

Zeit: 90 min

Empfohlen für: Studierende, die im kommenden Semester einen Bericht, eine Seminar- oder Abschlussarbeit schreiben müssen.

Erfolgreiche Gruppenzusammenarbeit

„Im Studium schafft man wenig alleine.“ „Suchen Sie sich Kommiliton*innen zum gemeinsamen studieren.“ Solche Sätze hört man zu Beginn seines Studium. Studium ist Teamarbeit und braucht Austausch. Aber wie gelingt dieser Austausch ohne, dass man immer die Arbeit für andere mitmachen muss? Oder dass man nur voneinander abschreibt?

Im Workshop lernst du mögliche Handlungsoptionen und Strategien, wie du dir die Arbeit aufteilen kannst und trotzdem etwas lernst. Auch erfährst du welche Regeln bei Gruppenarbeiten eingehalten werden müssen, damit dir hinterher kein Plagiat vorgeworfen wird.

Datum: 01.04.2020, 10:00 – 12:00

Zeit: 90 min

Empfohlen für: Studierende in den ersten Semestern

How to write Projektberichte

Dieser Workshop adressiert vor allem Studierende, die im kommenden Semester ihren ersten Projektbericht erstellen müssen und so etwas noch nie gemacht haben. Es geht darum einen strukturierten Bericht mit allen erforderlichen Inhalten zu produzieren. Erste Entwürfe werden bereits im Workshop erstellt und präsentiert.

Datum: 02.04.2020, 13:00 – 17:00

Zeit: 4 Stunden

Empfohlen für: Studierende, die im kommenden Semester am Projekt Medienerstellung teilnehmen wollen

Kommunikation an der Uni

Kennst du das auch? Du willst eine offizielle Mail schreiben und weißt nicht wie? Schreibt man nun alle Titel und versucht es möglichst höflich? Oder doch lieber ein kurzes „Hallo“?

Kommunikation an der Uni ist immer wieder kompliziert. Aber es gibt bestimmte Standards die es einem im Studienalltag leichter machen können. Im Workshop lernst du anhand von Beispielen wie du kommunizieren kannst, ohne gleich blöde Kommentare, keine Antworten oder Belehrungen zu erleben.

Datum: 03.04.2020, 13:00 – 15:00

Zeit: 90 min

Empfohlen für: Alle Studierende, die eine Antwort auf gestellte Fragen wollen

IT-Sicherheit

Datum: 03.04.2020, 13:00 – 15:00

Zeit: 2 Stunden